Spendenrekord beim 22. Friedenslicht-Marathon

Licht ins Dunkel Gala Friedenslicht-Marathon 2023

Gerhard Gruber und Gerhard Gegenleitner, zusammen mit dem Großteil der Verantwortlichen der Partnergemeinden bei der Spendenübergabe im Rahmen der Licht ins Dunkel Gala im Landesstudio des ORF OÖ. © Karlheinz Meidinger

Beim 22. Friedenslicht-Marathon für Licht ins Dunkel am 16. Dezember 2023 konnte ein Spendenrekord erzielt werden. Somit setzt der Friedenslicht-Marathon seine Erfolgsgeschichte fort. 

69.000,00 Euro wurden von den Läuferinnen und Läufern der TuS Sektion Leichtathletik & FitSport, zusammen mit den Partnergemeinden Molln, Ried/Tr., Thalheim, Eberstalzell, Vorchdorf, Waldneukirchen, Adlwang und Steinbach/St erlaufen. 

Am Heiligen Abend übergaben Gerhard Gruber und Gerhard Gegenleitner, zusammen mit dem Großteil der Verantwortlichen der Partnergemeinden, im Rahmen der Licht ins Dunkel Gala im Landesstudio des ORF OÖ, das Spendenpaket an Günther Madlberger.

Ein herzliches Danke gilt den Großsponsoren Plus City, Oberösterreichische Versicherung AG, ThermoFisher Scientific, Raiffeisenbank Region Kirchdorf und den Firmen und Privatpersonen von Kremsmünster, die durch ihre Spenden wesentlich zu diesem Spendenrekord beigetragen haben.  

„Die Spendensumme von 1 Million Euro kommt immer näher“, sagt Gerhard Gruber. „Wir liegen nach dem 22. Friedenslicht-Marathon bei EUR 930.540,00. In zwei Jahren haben wir sie erreicht.“